Faule Äpfel

Ach ja. Was hab ich in den letzten Tagen versucht mein Umfeld von der Apple Verlobhudelung zu bekehren. Scheinbar ohne Erfolg. Menschen wollen abgezockt werden, um first mover und early adopter zu sein!

Dazu muss ich aber noch festhalten: Aus Apples Eigeninteresse heraus gesehen, macht das Unternehmen zur Zeit nahezu alles richtig. Man wird als Revolutionsführer ganzer Branchen gesehen. Die Geräte sehen gut aus unbestritten und haben eine idiotensichere User Experience. Man hat eine unbestrittene geschlossene Vermarktungswelt geschaffen. Die User sind auch noch glücklich damit. Hier ein kurzer Blick auf die Defizite, für die man alle anderen Hersteller medial kreuzigen würde, zusammengefasst:

  • kein Flash – Die Adobe Software passt Apple natürlich nicht ins Bild und wird bewußt nicht unterstützt. Deshalb werden Spiele, Vids, .. aus dem Netz nicht funktionieren
  • kein USB-Anschluss – wie immer bei Apple: Es ist eine proprietäre Welt und die bleibt es. Das Geld bleibt bei Apple und sonst nirgends. D.h. keine handelsüblichen Drucker, Webcams, Harddisks, etc.
  • Keine Webcam – daher nix da Skye, Videocalls, etc.
  • Keine Kamera – Augmented Reality? Nicht mit Apple! Das „Feature“ ist mal iPhone vorbehalten
  • Keine zusätzliche Speicherkarte – Auf diese Weise kann Apple Mondpreise für jeden RAM mehr verlangen. Filme, Musik, usw. können nur via Internet aufs iPad geladen werden. Und bei 64 Gb ist Schluss. Und jetzt ratet mal woher ihr die Filme und Musik am besten nehmt: Richtig! iTunes!
  • Kein Multitasking – mein Favorit! Mehrere Programme gleichzeitig? Nein danke! Obwohl es das Betriebssystem angeblich kann, hat Apple den gleichzeitigen Zugriff auf mehrere Apps eingeschränkt.

Egal wie, es funktioniert. Und am Rande sei dazu bemerkt: Sowohl der ORF(Kundendienst), als auch namhafte Journalisten dieses Landes haben in den letzten Tagen zu ihrer wiederholten positiven Apple-Berichterstattung gemeint: Wenn alle darüber reden, müssen wir auch darüber reden!

Bravo! Hoch lebe der Qualitätsjournalismus!

Advertisements

3 Gedanken zu “Faule Äpfel

  1. Rudeljournalismus

    Seine Kritik richtet sich ganz klar gegen die derzeitige Berichterstattungskultur in den Medien, nicht zuletzt ausgelöst durch die Gratiskultur, seien es Pendlerzeitungen oder das Internet. „Früher wurden in den verschiedenen Medien noch die unterschiedlichen Weltanschauungen in einem politisch-publizistischen Konflikt ausgetragen, heute herrscht überall eine Art Happy-Day-Journalismus, der dem politischen Populismus Tür und Tor öffnet“, so Imhof. Nachdem Ressorts vielerorts abgeschafft wurden – und damit die „Wissens-Thinktanks“ mit ihren speziellen Weltbetrachtungen – schreiben heute alle über alles. Die Folge: eine gleichartige Berichterstattung, verstärkt durch den „Lemmingeffekt“, wie er ihn nennt, weil sich alle Medien immer auf die gleichen Themen stürzen ohne eigene Reflexion oder Haltung dazu. Diesbezüglich prägte Imhof auch den Begriff des „Rudeljournalismus“.
    http://www.horizont.at/newsdetail/news/oesterreich-hat-diesen-billigen-journalismus-nicht-verdient.html

  2. DER TRAURIGE BEWEIS
    BRIEF ORF Ö3 HÖRERSERVICE

    …Wir nehmen Ihr Feedback sehr ernst, da Sie uns damit einen wichtigen Beitrag zu unserer Arbeit am laufenden Programm liefern.

    Erlauben Sie mir zu dem von Ihnen angesprochenen Punkt ein paar Worte:

    Natürlich ist Werbung ein wichtiger Bestandteil jeder Radiosendung, hat aber ganz bestimmt nichts in einem Nachrichtenbeitrag verloren. In dem Beitrag über den Erfolg des US-Computerherstellers Apple berichten wir über die Tatsache, dass sich aufgrund der großen Nachfrage in den USA die Markteinführung in Europa verzögert. Viele Österreicher warten aber schon darauf, das neue iPad erwerben zu können bzw. möchten über den österreichischen Verkaufspreis informiert werden. Dadurch wird die verspätete Markteinführung des Produktes zu einem für Nachrichtenbeiträge relevanten Thema – ohne dafür Werbung machen zu wollen. Allerdings ist es unerlässlich hier den Namen des Herstellers zu nennen.

    Ich versichere Ihnen, dass unsere Ö3-Nachrichten-Redakteure unabhängig und objektiv recherchieren und sich garantiert nicht von Dritten bei der Auswahl der Beiträge beeinflussen lassen…..

    Mit freundlichen Grüßen
    Christian Decker
    Ö3 | Hörerservice
    Telefon | 0800 600 600
    mailto:hitradio@oe3.at
    Skype | hitradiooe3
    Web |http://oe3.orf.at | http://www.facebook.com/oe3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s