Männergrippe

„Männergrippe“ ist eine satirisch, mutige Ansage – die vielleicht in Österreich noch nicht wahrgenommen wurde – aber zeigt, dass man auch als „konservatives“ Unternehmen, wie Klosterfrau Healthcare Group mal locker 400.000 Likes einstreifen kann. Die gleichnamige Social-Media-Kampagne ist grandios und zieht seit dem Ende November 2015 laufend mehr Fans in ihren Bann.

12189648_1516180512031252_4538523765416990231_n

Nun ist ja Pharmawerbung, abseits agenturherbeigewunschener „Goldideen“ (= Kampagnen, die nur proforma geschalten werden und die produziert werden um bei Awards einzureichen z.B. bei Pfizer/ Viagra), meist kein Hort großer Ideen. Und auch noch eine Kampagne in sozialen Netzwerken, die ja ohnehin für die pharmazeutischen shitstorm-verängstigten Manager ein tiefes, dunkles Gewässer sind. Gerade darum ist der Megaerfolg der zuständigen Social-Media-Agentur DNMC gar nicht hoch genug einzuschätzen. Wer mal reinschauen will https://www.facebook.com/DieMaennergrippe/ 

Männergrippe – Der kleine Tod der Männer

Die Kampagne nimmt Männer gnadenlos Schaufel. Wenn Herumjammern zu Halsschmerzen, Kopfweh, Husten natürlich nirgends anders so berechtigt ist, wie bei einem erkrankten Mann, dann ist die Zielgruppe der Kampagne klar: Deren Frauen. Die, die mit viel Besonnenheit zur Apotheke fahren und lebensrettende Maßnahmen setzen.

Mit satirischen Sprüchen findet man Klosterfraus Männergrippe auf Facebook, Twitter und Instagram sowie auch auf Youtube…

Wir lieben die Kampagne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s