Ein Mann, sechs Geschichten

Canon Australien hat einen wundervollen Foto-Storytelling case umgesetzt, den ich Euch nicht vorenthalten will. Sechs Fotografen portraitieren ein und dieselbe Person. Sie alle bekommen aber unterschiedliche Informationen, wer diese Person ist und was sie tut. Vom Ex-Knacki bis zum Millionär, vom Alkoholiker bis zu einem Gedankenleser – jeder Fotograf ein eigenes knappes, Briefing für das Portrait und es zeigt sich rasch, wie diese Information in die Stilistik, den Habitus, die Lichtsetzung und die Achtsamkeit der Idee des Portraits einfließen.

Die Resultate sind so verschieden, wie die Geschichten zur Person waren. Sie spiegeln Klischees, Vorurteile und Projektionen der Fotografen wider. Aus Storytelling Sicht ist das „Experiment“ hoch interessant. „Always start with the why!“ Warum ist Marco (Model/ Statist) so? Warum glaubt/macht/hat er das gemacht? Was macht die Geschichte mit dem Gesicht, mit dem Typen? Wie muss der Fotograf „den Helden“ herausarbeiten, um die Geschichte in einem Bild zu erzählen. Seht selbst…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s