Storytelling case: The Harley Davidson Brand Story

Als Marketer, müssen Sie die Marke und sie müssen „Geschichte(n)“ haben. Das klingt ein wenig absolut, aber es ist mehr denn je wahr. Das Problem von schwachen oder unzusammenhängenden Markenstories wird oft von Profis, nämlich Agenturen „ausgelöst“. Sie hängen einer Idee und einer kurzwelligen Aktivierung nach, das Ergebnis sind aber leider allzu häufig leere Brand Geschichten, die grandios glänzend „auf dem Papier“, aber nicht in den Köpfen der Konsumenten aussehen. Die Herausforderung liegt darin eine Brand vital und lebendig zu kommunizieren! Einer der sicherlich außergewöhnlichsten Marken-Geschichten ist jene von „Harley Davidson“.

Harly Davidson erzählt, genau die gleiche Geschichte – und das von Anfang an! Eine „Harley“ steht für Individualität, Rebellion, Anderssein, Furchtlosigkeit, Mut und Kühnheit, Freiheit und Temperament, Wildheit und Abenteuer. Die Marke verkörpert für ihre „Fans“ Eskapismus – die Flucht aus dem Alltag in die Konventionslosigkeit.

Klar gehören Archetypen dazu. Es gehört die Emotion und die Botschaft dazu, auf einer „Harley“ frei zu sein. Das „Kochrezept“ dessen, wie man allerdings aus Menschen „mehr als Fans“, nämlich zu den vielzitierten „tribes“ macht, erläutert hier der grossartige Seth Godin:

http://www.youtube.com/user/HarleyDavidson

Um sicherzustellen, dass Ihre Marke-Story leistungsfähig und glaubwürdig ist, hier eine kleine Checkliste:

  1. Erdenken Sie die Geschichte zu Ihre Marke so einfach wie möglich. Hören Sie den Konsumenten zu. Wenn sie positiv reagieren, Ihnen Feedbacks  und Anregungen geben und sagen, was sie in ihrer Marke sehen, dann ist das ihr „wertvollstes“ Storytelling-Besteck!
  2. Machen Sie ihre Story wahr. Versprechen, die sich in ihrer Geschichte nicht erfüllen können, schwächen ihre Glaubwürdigkeit und am Ende vernichten Sie ihre Markenwerte!
  3. Eine wirklich starke Marke Geschichte ist sehr emotional. Sie basiert auf der Produktentwicklung und den Fakten und verpackt diese trockenen Fakten in emotionale Botschaften. Lassen Sie Persönlichkeit durchscheinen und fürchten Sie sich als Marke nicht „eine Meinung zu vertreten“.
  4. Der probateste Test für Ihre Story ist der „Elevator pitch“. Anders ausgedrückt: Wenn Sie Ihre Großmutter nicht im Bruchteil weniger Minuten überzeugen können, ist ihre Geschichte nicht gut!
  5. Bleiben Sie konsequent, auch wenn es verlockende Optionen gibt wohin Sie ihre Markenstory entwickeln könnten! Kommunikation – Aktivierung – Engagement überall dort wird ihre Geschichte erzählt.Over-and-über dem braucht Ihre Marke so konsistent wie möglich. Die absolute KILLER für Ihre Marke Geschichte ändert es jeden
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s