Carrotmob

Flashmob mit sozialem Engagement!

Eine Menge junger Menschen rottet sich zusammen, und „stürmt“ einen Laden. Ein Stosstrupp für den Klimaschutz, der gezielt Shops leerkauft und diese mit dem „unglaublichen“ Umsatz dazu bewegen will, das Geschäft energieeffizient umzubauen.
Gestartet wude diese Initiative als eine Art Auktion zwischen 14 Blumenläden am Prenzlauer Berg, die beschlossen hatten den höchsten Anteil des Tagesumsatzes in Energieeffizienz zu investieren. Der erste Laden war Männertreu, die bei der Auktion bekannt gaben 56% des Umsatzes in Klimaschutz zu investieren. Und flux stand am selben Tag der carrotmob vor der Tür.

Die Idee ist, Unternehmen mit traumhaftem Umsatz zu ködern. Ebendiesen beschert Carrotmob. Deren Zielsetzung ist es allerdings „Spuren“ zu hinterlassen – nicht nur in Form von Flugblättern mit Karottensymbol, sondern in Form eines weiteren Ladens, der seine Energie effizienter nutzt und so die Umwelt weniger schädigt. Bereitschaft zu Klimaschutz geht nur über mehr Scheine in der Kassa – so die Überzeugung der Carrotmob-Mitglieder, die sich via facebook, twitter und SMS organisieren.

Mob statt Boykott – Schöne Welt mit engagierten Menschen!

http://www.carrotmobberlin.com/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s